Skip to content
Icon Notification BarMehr sparen, weniger zahlen: Jetzt BEG-Förderung für better.energy nutzenZum Merkblatt

PLAZA Hotels zeigen, wie intelligentes Energiemanagement aussehen kann

Hotelzimmer Best Western Hotel am Kastell
PLAZA Hotels setzen beim Energiesparen auf das intelligente Energiemanagement-System better.energy. Yonca Yalaz, Geschäftsführerin der PLAZA Hotelgroup, spricht im Erfahrungsbericht über den Einsatz und die Ziele der smarten Heizungssteuerung in den Hotels.

Über die PLAZA Hotels

Die im Jahr 2002 in Heilbronn gegründete PLAZA Hotelgroup umfasst heute fast 50 Häuser mit mehr als 6.500 Zimmern im Drei- und Vier-Sterne-Segment. Vom eleganten Strandhotel an der Ostsee bis zum Business-Haus im Geschäftsviertel sind die Hotels so vielfältig und facettenreich wie das Mitarbeiterteam. Dabei steht die Begeisterung für das, was sie tun, im Vordergrund. Neben flachen Hierarchien gehört bei der PLAZA Hotelgroup auch dazu, immer ein offenes Ohr für neue Ideen zu haben.

Dass Innovationen einen Platz in den Hotels haben, hat die Hotelkette erst neulich bewiesen, als sie sich für das intelligente Energiemanagement-System better.energy entschieden hat. Wir haben mit Geschäftsführerin Yonca Yalaz über den Einsatz von better.energy in den Hotels der PLAZA Hotelgroup und über die Ziele, die sie mit dem System verfolgt, gesprochen. Denn neben Energieeinsparung hat better.energy im Hotel noch einiges mehr zu bieten.

Yonca Yalaz Geschäftsführerin Plaza Hotelgroup
Frau Yonca Yalaz, Geschäftsführerin der PLAZA Hotelgroup

Steigende Energiepreise sind Herausforderung für Hotels

Auch in den Hotels der PLAZA Hotelgroup gehen die gestiegenen Energiekosten nicht spurlos vorbei. Um den hohen Energiekosten entgegenzuwirken, wird in den Hotels der PLAZA Hotelgroup Energie eingespart. Ein wichtiger Baustein ist dabei das intelligente Energiemanagement-System better.energy. Eins der ersten Hotels der Kette, das mit der intelligenten Heizungssteuerung ausgestattet wurde, ist das Best Western Hotel am Kastell. Hier wurden unter anderem die alten Thermostate an den Heizkörpern durch funkfähige ausgetauscht, die mithilfe von better.energy die Temperatur in den Hotelzimmern automatisch regulieren.

Mit Intelligenz den Energieverbrauch senken

Das intelligente Energiemanagement-System better.energy reguliert Heizkörper automatisch und so effizient, dass Hotels ihren Energieverbrauch um bis zu 31 Prozent senken. Mit einer Schnittstelle zum PMS-System des Hotels steuert better.energy die Heizung belegungsabhängig. Das heißt, das System weiß, wann ein Gast eincheckt und das Hotelzimmer geheizt werden muss. Sobald ein Gast auscheckt, senkt better.energy die Temperatur automatisch auf ein effizientes Niveau. Die intelligente Heizungssteuerung steuert die Thermostate basierend auf Temperaturgrenzen, die vom Hotel individuell eingestellt werden. So kann von vorherein verhindert werden , dass das Gästezimmer überhitzt und so unnötig Energie verbraucht wird oder nicht belegte Zimmer zu sehr auskühlen.

Genervt von steigenden Energiekosten?

Dann senken Sie sie doch einfach bis zu 31 Prozent mit einer belegungsabhängigen und intelligenten Heizkörpersteuerung!

Jetzt mehr erfahren

„Außerdem können wir durch den Einsatz das Personal entlasten, da keine händische Regulierung mehr nötig ist und dies automatisiert werden kann,“ so Yonca Yalaz, Geschäftsführerin der PLAZA Hotelgroup GmbH. Da die Steuerung der Temperatur automatisch abläuft, müssen die Heizkörperthermostate nicht mehr überprüft werden und heruntergedreht werden, wenn ein Gast auscheckt. Das bedeutet weniger Aufwand für das Hotelpersonal. Vergisst ein Gast oder das Housekeeping außerdem beim Lüften, das Thermostat herunterzudrehen, erkennt better.energy das geöffnete Fenster und senkt die Temperatur automatisch, anstatt unnötig Energie zu verbrauchen.

Smartes Funkthermostat an Heizkörper im Hotelzimmer
Die Heizkörper im Hotel wurden mit smarten Funkthermostaten ausgestattet.

LoRaWAN: Ideal für Hotels

better.energy nutzt die moderne Funktechnik LoRaWAN, um Daten zwischen dem System und den Thermostaten weiterzugeben. Mit LoRaWAN profitieren Hotels von einer einfachen Installation und Wartung. Zudem sind keine baulichen Maßnahmen notwendig und es müssen keine Kabel verlegt werden. „Im weiteren Gespräch hat sich herauskristallisiert, dass diese neuwertige Technologie besser zu unserem Unternehmen passt,“ so Frau Yalaz. Anders als bei anderen Funktechniken, wie Bluetooth oder WLAN, können die Geräte im Hotel über eine Strecke von bis zu 500 Metern miteinander kommunizieren.

Zudem können Hotels so viele Heizkörper mit den smarten Thermostaten ausstatten und nachrüsten, wie sie möchten. Das System ist problemlos skalierbar und kann auf Gästezimmer, Hotel-Restaurants, Tagungsräume und andere öffentlichen Bereiche im Hotel ausgeweitet werden. Das macht LoRaWAN in Kombination mit better.energy besonders für Hotels zur idealen Lösung. Außerdem werden die Daten, zum Beispiel die Temperatureinstellung, so effizient zwischen System und Thermostat übertragen, dass sich die Batterielaufzeit auf bis zu zehn Jahre verlängern kann. Das ist nicht nur umweltschonender, sondern entlastet obendrein das Personal.

Der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg

Nicht nur der reduzierte Energieverbrauch stimmt die Geschäftsführerin froh. „Vorrangig möchten wir als Unternehmen natürlich auch nachhaltiger handeln und zusätzlich auch durch weitere Maßnahmen in nächster Zeit dazu beitragen als Unternehmen nachhaltiger zu werden.“ Das Energiemanagement-System senkt eben nicht nur Energie, sondern auch die CO2-Emissionen. So sorgt das intelligente System dafür, dass der grüne Fußabdruck der Hotels positiver ausfällt. Dass keine baulichen Maßnahmen anfallen und Kabel verlegt werden müssen, macht better.energy außerdem zu einer nachhaltigen Alternative. Dass aufgrund der verlängerten Batterielaufzeit weniger Müll anfällt, ist außerdem ein großer Pluspunkt für das Hotel und die Umwelt.

Außenansicht Best Western Hotel am Kastell
Das Best Western Hotel am Kastell ist eins der ersten Hotels der Kette, das mit dem intelligenten System ausgestattet wurde.

Energieeinsparungen am Jahresende erwartet

Das Energiesparpotenzial von better.energy im Hotel ist vielversprechend. Neben dem Best Western Hotel am Kastell werden nun weitere Hotels der PLAZA Hotelgroup mit der intelligenten Heizungssteuerung ausgestattet. „Wir sehen es als eine gute Entscheidung an, dieses Projekt gestartet bzw. eingegangen zu sein und sind darauf gespannt am Jahresende Energieeinsparungen verzeichnen zu können.“

Für mehr Informationen zu better.energy und wie das System in Ihrem Hotel den Energieverbrauch senken kann, vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin mit einem unserer Experten.

    Ja, ich möchte mehr erfahren!

    Datenschutzerklärung.