Skip to content
Kostenloses Merkblatt: 9 praktische Tipps zum Energiesparen im HotelJetzt herunterladen

LOISIUM Hotels – Eine starke Marke auf Digitalisierungs-Kurs

LOISIUM – Die Hotelkette mit vielen Ideen und einer klaren Mission

LOISIUM steht für eine einzigartige Kombination aus Hotel, SPA, Design und Wein. LOISIUM hat es als junge österreichische Hotelkette wie kein anderer geschafft, die Weinregionen, in denen die Hotels ihre Gäste empfangen mit einem unbeschwerten Hotelaufenthalt zu verbinden. Ausgeklügeltes Design, das Geschichten erzählt, Kulinarik, die die Gäste mit allen Sinnen und vor allem guten Weinen verwöhnt und atemberaubende Wellnessbereiche sorgen für die perfekte Mischung aus Erholung und Erlebnis.

Dabei handelt und agiert LOISIUM nachhaltig und gleichzeitig zukunftsorientiert. Aktuell gehören zum LOISIUM Portfolio Hotels in der Südsteiermark, in Langenlois (Kamptal) und in der Champagne – Nähe Epernay in Frankreich. Das höchste Gut ist für LOISIUM sowohl die Weinregionen, die als Standorte der Hotels dienen als auch das bedingungslose Erfüllen der Gästewünsche. Damit ist ganz klar, dass die Gäste der LOISIUM Hotels im Mittelpunkt stehen.

Das Ziel: Die Optimierung der Guest Journey

In den vergangen zwei Pandemie-Jahren hat sich einiges bei LOISIUM getan, denn wenn es eines bei den Hotels nicht gibt, dann ist es Stillstand! Die Zeit wurde genutzt, um die Customer Journey auf den Prüfstand zu stellen und die Digitalisierung der Hotels zu forcieren. Eben weil die Bedürfnisse der Gäste sich ändern und das nicht nur Corona-bedingt. „Wir haben uns intensiv mit der digitalen Gästereise auseinandergesetzt. Mit den Digital Natives rückt eine Zielgruppe nach, die Digitalisierung voraussetzt. Um die Kundenbindung sicherzustellen, ist es damit für uns essentiell, dem Zeitgeist ein Stück voraus zu sein. Wir wollen mithilfe von Digitalisierung Inspiration schaffen und den Gästen einen Mehrwert bieten.“, erklärt Mustafa Oezdemir, Managing Partner und Geschäftsführender Gesellschafter von LOISIUM Wine & SPA.

Digitalisiert wird in den Häusern nicht nur der Digitalisierung wegen, sondern um die Zukunft der Hotels aktiv zu gestalten. Pandemie, die aktuelle dramatische Situation in Osteuropa, steigende Inflation und die damit verbundene Kostensteigerung sowie die Mitarbeiterabwanderungen sind auch an den LOISIUM Hotels nicht spurlos vorbeigegangen. Da kam die Kooperation von LOISIUM und Betterspace genau zum richtigen Zeitpunkt. „Trotz aller Hürden, die aktuell unseren Alltag prägen, agieren wir nicht pessimistisch, sondern lösungsorientiert. Hier kommen gelungene Kooperationen wie die mit Betterspace sicher genau zum richtigen Moment. Digitalisierung fungiert für uns als Inspiration und Wegweiser zu automatisierten Abläufen in den Hotels. Insbesondere können wir von LOISIUM mit den Tools der Digitalisierung zu einer nachhaltigen Ressourcenschonung beitragen.“, so Oezdemir.

Digitale Helfer mit vielen Mehrwerten

Die digitalen Lösungen von Betterspace dienen den Hotels als effiziente Helfer im Bereich der Customer Journey. „Aktuell haben wir zahlreiche Produkte und Lösungsansätze von Betterspace im Einsatz.“ In den Hotellobbys empfangen die interaktiven Designstelen die Gäste und alle Hotelzimmer wurden mit der digitalen Gästemappe auf den In-Room Tablet und smarten TVs ausgestattet. „Unser Fokus liegt auf der Kommunikation mit dem Gast und dessen Information. Wir können mit den vorhandenen Tablets, TVs und Stelen die Gästekommunikation gezielt steuern und die Gäste mit allen relevanten Informationen versorgen.“, so Oezdemir.

Über die digitale Gästemappe informieren die Hotels ihre Gäste auf dem Zimmer tagesaktuell. Zudem bieten die Tablets jede Menge Up- und Cross-Selling-Möglichkeiten direkt im Hotelzimmer. Die In-Room Tablets sind damit eine Art digitaler Mitarbeiter und Ansprechpartner für die Gäste direkt im Hotelzimmer, der sowohl Marketing als auch Sales unterstützt. „Durch den Einsatz der Betterspace-Lösungen konnten wir definitiv unsere Prozesse im Bereich der Gastkommunikation und Gastinformation verbessern. Wir verwenden keine gedruckten Broschüren mehr, die schnell ihre Gültigkeit verlieren. Hier können wir mit Sicherheit einen deutlichen Mehrwert und eine Kosteneinsparung verzeichnen.“, erläutert Oezdemir.

Smart-TVs als neuer Kommunikationskanal im Hotel

Über die Smart-TVs von Philips werden die Gäste individuell und persönlich zu Beginn ihres Aufenthalts in den LOIUSIUM Hotels begrüßt. Die Partnerschaft von Philips und Betterspace bietet dabei einen zusätzlichen Vorteil für die LOISIUM Hotels und ihre Gäste.

„In Kombination mit den Betterspace Dienstleistungen sollten die TV-Geräte den Tablets in Funktion und Bedienung nicht nachstehen. Als Marketinginstrument können die TVs auch für bestimmte Gästegruppen im Haus programmiert werden. Die nötige Infrastruktur und die Schnittstelle mit dem hauseigenen Hotel Management System stellten hierbei die größten Herausforderungen für einen reibungslosen Ablauf dar. Die TVs von Phillips sind für uns ein zusätzlicher Kommunikationskanal in den Hotelzimmern und schaffen damit nicht nur einen Mehrwert, sondern auch einen Wohlfühlfaktor für unsere Gäste. Die Internetfähigkeit der TVs, die für die Nutzbarkeit von Features und Streaming-Dienstleistungen sorgt, kennen die Gäste schließlich von zu Hause.“, erklärt Oezdemir.

Der digitale Check-In – Eine neue Aufgabe für LOISIUM

Doch damit ist bei den LOISIUM Hotels noch längst nicht Schluss mit der Digitalisierung der Häuser. „Die letzten zwei Jahre haben uns vor allem eins gezeigt, dass die Begriffe Sehnsucht und Sicherheitskonzepte den Weg in eine neue und vor allem digitale Zukunft geebnet haben. Die Sehnsucht treibt den Tourismus an und Sicherheits- oder Hygienekonzepte machen den Besuch für unsere Gäste nachhaltig möglich. Vor diesem Hintergrund haben wir auch unseren Check-In-Prozess in Frage gestellt. Es sind Lösungen wie der digitale Check-In, der Mitarbeitenden, Gästen und Partnern den Alltag beim Hotelbesuch erleichtern und die Normalität zurückkehren lassen.“, gibt Mustafa Oezdemir zu bedenken.

Zufriedene Gäste und überzeugte Hotels

Das Feedback der Gäste zu den digitalen Lösungen von Betterspace ist durchweg positiv. „Wenn auch nicht jeder Gast aktuell Tablet oder TV aktiv nutzt, werden die Produkte dennoch als Mehrwert angesehen. Die Stelen in der Hotellobby werden zur Informationsbeschaffung genutzt, Tablet und TV gezielt für konkretere Kommunikation. Unsere Restaurants und Wellnessbereiche können Produkte bewerben und Gäste einladen, ein Erlebnis zu buchen.“, so Oezdemir. Dabei sind die beliebtesten Inhalte die Freizeitaktivitäten und die einmaligen Angebote der Hotels. Auch die Möglichkeit die aktuelle Rechnung über die Tablets zu prüfen, wird rege genutzt. Das spart wertvolle Zeit beim Check-Out der Gäste.

„Als junges, dynamisches und wachsendes Unternehmen im Bereich der Digitalisierung war Betterspace bereits eine namhafte Adresse. In diesem Bereich aktiv mehr zu investieren und digitale Lösungen zum Einsatz zu bringen, war für LOISIUM eine Aufgabe, die wir noch vor der Pandemie angestoßen haben. Insbesondere die Mischung aus hotelerfahrenen sowie technischen Mitarbeitern war ausschlaggebend für die Zusammenarbeit. Betterspace bewegt sich am Rad der Zeit und stellt proaktiv konstant neue digitale Lösungen vor. Für LOISIUM symbolisiert die Kooperation mit Betterspace eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit viel Potential.“

LOISIUM und Betterspace – Eine Kooperation mit viel Zukunftspotenzial

Die Implementierung der digitalen Produkte von Betterspace war als Projekt in unterschiedliche Phasen eingeteilt. Allem voran stand eine aktuelle Bestandsanalyse, bei der Betterspace konkrete Handlungsempfehlungen im digitalen Bereich für die LOISIUM Hotels vorgestellt hat. „Es ist sicherlich hilfreich, dass Betterspace einen guten Background in der Hotellerie mitbringt und vor allem die operative Funktionalität im Auge behält. Zudem war eine Status-Quo Analyse der entsprechenden Infrastruktur (WLAN-Stärke und Ausbau, sowie Telefonanlage) unabdinglich.

Die Kombination aus Projektmanager und Techniker, die Betterspace LOISIUM an die Hand gegeben hat, war ausschlaggebend, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Nachdem Tablets und TVs eingerichtet waren, konnten wir mithilfe der Schnittstellen wertvolle Synergien mit anderen Systemen errichten. Auch heute, also circa 2 Jahre nach Implementierung, sind wir, LOISIUM, in stetigem Austausch mit Betterspace. Zum einen, um gegebene Funktionalitäten weiterhin sicherzustellen und auszubauen und zum anderen, um neue Projekte ins Visier zu nehmen.“, sagt Mustafa Oezedmir.

    Ja, ich möchte mehr erfahren!

    Datenschutzerklärung.