fbpx Skip to content

Neue Abläufe im Hotel: Die SARS-CoV-2 Betriebsorganisation in öffentlichen Bereichen

Hotel-Wiedereröffnung fordert neue Abläufe

Hotellerie und Gastronomie müssen bei der Wiedereröffnung auf neue Hygienebestimmungen und den geforderten Mindestabstand achten. Diese führen zwangsläufig zum Überdenken der täglichen Arbeitsprozesse und Routinen im Hotel. Demnach müssen alle Abläufe und Bereiche im Hotel vom Check-In an der Rezeption über die Essenszubereitung in der Küche hinzu der Reinigung in den Hotelzimmern und allen öffentlichen Bereichen einzeln überprüft werden.

In dieser 3-teiligen Blogreihe finden Sie Hinweise und Hilfestellungen, welche Maßnahmen konkret in den einzelnen Bereich getroffen werden können. In diesem Teil beschäftigen wir uns mit den veränderten Betriebsabläufen in öffentlichen Bereichen im Hotel, der Lobby und an der Rezeption. Im zweiten Teil werden wir auf die Hotelzimmer und Etagen eingehen. Im letzten Teil geht es um die neuen Abläufe unter Corona-Bedingungen in Restaurant und Küche. Aufgrund der sich momentan schnell ändernden Bedingungen übernehmen wir keine Garantie für Vollständigkeit.

Hotelmanager sitzt am Schreibtisch und macht Notizen

Exkurs: Crowd-Management:

Dem Thema Crowd-Management kommt gerade in der heutigen Zeit eine enorme Bedeutung zu.

„Crowd-Management ist die systematische Planung und proaktive Umsetzung der räumlichen Organisation von Menschenansammlungen.“

Überprüfen Sie genau, wo in ihrem Hotel sich unter normalen Umständen besonders viele Gäste aufhalten. Denn eben diese Situationen, wie Warteschlangen am Check-In, am Buffet oder beim Eingang ins Restaurant, sollten sie vermeiden. Planen und organisieren Sie die Ansammlungen systematisch. Hier helfen neben den bereits angesprochenen Personenbegrenzungen auch andere Maßnahmen, wie verlängerte Öffnungszeiten, die genaue Zeitzuteilung beim Check-In oder ähnliches um für eine Entzerrung zu sorgen.

Rezeption, Lobby & Öffentliche Bereiche

Zum Schutz Ihrer Gäste und Mitarbeiter im Hotel sollten die Maßnahmen unbedingt an Ihre Gäste weitergegeben werden und auch dem Personal erklärt werden. Mit gut sichtbaren Hinweisen machen Sie auf Ihre Schutzmaßnahmen aufmerksam und fördern Sie das gewollte Verhalten Ihrer Gäste. An allen Eingängen und Ausgängen sollten Desinfektionsspender vorhanden sein, damit die Gäste beim Betreten des Hotels sofort die Möglichkeit haben, ihre Hände zu desinfizieren. Auf dem Boden vor dem Rezeptionstresen sollten Markierung angebracht werden, damit Gäste die einchecken oder auschecken wollen, den geforderten Mindestabstand einhalten.

Zudem können die Empfangstresen mit Plexiglasscheiben ausgestattet werden, wie es zum Beispiel im Einzelhandel bereits umgesetzt wird. Gibt es mehrere Counter im Hotel sollte auch hier darauf geachtet werden, dass die Mitarbeiter genügend Abstand halten. Auch hier kann Plexiglas für die notwendige Distanz sorgen. Ebenfalls wäre es eine Möglichkeit nur jeden zweiten Counter zu besetzen. Kann keine Plexiglasabtrennung angebracht werden, müssen die Mitarbeiter einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Hier sollte generell überlegt werden, ob die Mitarbeiter, die im Kontakt mit den Gästen stehen zugunsten der Signalwirkung für die Gäste grundsätzlich einen Mund-Nasen-Schutz tragen sollten.

Digitale Unterstützung für Hotelgast und Mitarbeiter

Außerdem sollten Hoteliers nach digitalen Helfern suchen, die bestimmte Prozesse wie den Check-In oder Check-Out unterstützen. So wird der Kontakt zwischen Mitarbeitern und Gästen reduziert und damit die Übertragung des neuartigen Corona-Virus verhindert. Auch der Einsatz von Terminals zum Check-In und Check-Out sind hier eine gute Alternative. So vereinfachen und beschleunigen Hoteliers obendrein zeitaufwändige Prozesse im Hotel.

Kontaktlos einchecken mit dem Check-In Terminal in der Hotellobby

Auf Bargeldzahlung sollte auch im Hotel und Restaurant, wenn möglich, verzichtet werden. Hier sind kontaktlose Zahlung oder Kartenzahlung eine gute Alternative. Sollte es sich nicht vermeiden lassen, dass Gäste mit Bargeld zahlen, sollte der Austausch des Geldes und Wechselgeld ohne direkte Berührungen über eine kleine Schale erfolgen.

Auch auf dem Zimmerschlüssel sollte ein besonderes Augenmerk liegen. Die Schlüssel für die Hotelzimmer müssen nach jeder Annahme und Ausgabe an den Gast desinfiziert werden. Gerade bei älteren Schlüsseln mit vielen Verzierungen und Gravuren gestaltet sich dies meist schwierig. Wenn möglich, sollte auf Schlüsselkarten oder Mobile Keys ausgewichen werden.

Kontaktpunkte im Hotel minimieren

Auch in den weiteren öffentlichen Bereichen des Hotels wie Lobby, Gästetoilette oder in den Fluren gilt es Kontaktpunkte zu reduzieren, hier können dauerhaft geöffnete oder automatisch-öffnenden Türen Abhilfe schaffen. Auch vor den Fahrstühlen empfiehlt es sich Desinfektionsspender aufstellen. Zudem sollte die Anzahl der Personen im Fahrstuhl reduziert werden, sodass nur Personen eines Haushalts den Aufzug gemeinsam nutzen. Auch können Hinweisschilder mit dem Verweis auf die Treppennutzung am Fahrstuhl angebracht werden, welche Schlangen am Fahrstuhl vorbeugen. Achten Sie darauf auch die Bedienelemente im und am Fahrstuhl in den Reinigungsplan mit aufzunehmen und diese regelmäßig zu desinfizieren.

In allen öffentlichen Bereichen im Hotel muss Gruppen- und Schlangenbildung vorgebeugt werden. Auch das Entfernen von Sitzmöbeln in der Lobby und in den Fluren kann hier zusätzlichen Platz schaffen, damit die Abstandsregel gewahrt bleibt. Zudem müssen alle öffentlichen Bereiche regelmäßig gereinigt beziehungsweise Flächen, welche häufig berührt werden (z. B. Handläufe, Bedienelemente für Fahrstühle oder Türklinken), desinfiziert werden. Auch die Taktzahl der Reinigungszyklen sollte entsprechend der Gästeanzahl und des Publikumsverkehrs erhöht werden. Wichtig ist es, dass alle Reinigungsarbeiten sorgfältig und ausnahmslos dokumentiert werden. In öffentlichen Räumen sollte zudem auf regelmäßiges Lüften geachtet werden.

Zudem sollten an geeigneten Stellen immer wieder Hinweisschilder für die Gäste, mit generellen Empfehlungen wie Abstand halten, Hände waschen sowie den neu geltenden Verhaltensregeln aufgrund der situationsbedingten Änderungen im Hotel, angebracht werden.
Kostenfreie Vorlagen zum Download finden Sie hier:
Aushang – Verhaltensregeln für Gäste
und Aushang – Verhaltensregeln für Mitarbeiter


Aushang der Hygieneregeln für Hotelgäste
Aushang neuer Hygieneregeln für Hotelgäste

    Zusammenfassung:

  • Abstand halten
  • Häufige Reinigung und Desinfektion
  • Kontaktpunkte minimieren
  • Digitale Services anbieten
  • Hinweisschilder anbringen
  • Mund-Nasen-Schutz tragen

Mehr Informationen für Hoteliers zur Corona-Krise

Im zweiten Teil unserer Blogreihe befassen wir uns mit den neuen Abläufen und der geänderten Betriebsorganisation für Hotelzimmer und Etagen.

Für weitere Insights und hilfreichen Informationen zur Wiedereröffnung finden Sie außerdem in unserem kostenfreien Whitepaper „So gelingt der Restart im Hotel unter COVID-19 Bedingungen“.

Whitepaper herunterladen

Betterspace unterstützt Hotels: Jetzt Check-In Light inkl. digitalem Meldeschein kostenfreiJetzt sichern und Ihren Gästen den kontaktlosen Check-In anbieten.