Skip to content

Wie Digitalisierung & Smart Services jetzt Hotels in der Stay-Phase unterstützen

Diese digitalen Helfer sorgen für einen sorgenfreien Aufenthalt im Hotel

Digitalisierung birgt für die Hotellerie enormes Potenzial. Nicht nur in der jetzigen Situation, die kontaktlose Prozesse im Hotel verlangt. Denn digitale Assistenten werden im Hotel in verschiedenen Bereichen eingesetzt, sei es um Abläufe zu erleichtern, die Kommunikation zu verbessern oder den Umsatz anzukurbeln.

Im ersten Teil unserer Blogreihe zu Digitalisierung und Smart Services und wie diese in der derzeitigen Situation die Hotels besonders unterstützen, haben wir bereits über die Einsatzbereiche der digitalen Helfer vor dem Aufenthalt im Hotel gesprochen. In diesem zweiten Teil beschäftigen wir uns mit den digitalen Assistenten während der Stay-Phase.

Diese digitalen Assistenten helfen jetzt im Hotel

  • Digitale Gästemappe
  • Digitale Beschilderung
  • Digitale Info-Displays
Die digitale Gästemappe auf In-Room Tablet, TV oder als App bietet Hotelgästen besonderen Service

Die digitale Gästemappe als Multifunktionsgerät

Digitale Gästemappen sind die Multifunktions-Reisebegleiter der Gäste. Ob als App für das Smartphone der Gäste, für das In-Room Tablet oder auf dem Fernseher im Hotelzimmer ist die digitale Gästemappe die Zentrale für aktuelle Informationen und Service-Angebote. Übersichtlich findet der Gast mit der digitalen Gästemappe wichtige Hinweise zur Covid-19 Situation, Maßnahmen im Hotel und Hygiene-Hinweise für den Gast in Echtzeit. Neuigkeiten bekommt der Gast direkt per Push-Nachricht auf sein Gerät gesendet. Die digitale Gästemappe ist die ideale Verbindung zwischen Gast und Hotel, ohne direkten Kontakt. Über die digitale Gästemappe auf dem In-Room Tablet telefonieren oder chatten die Gäste beispielsweise mit der Rezeption. Der kontaktlose Kontakt wird so aufrechterhalten und die Gäste bekommen direkte Antworten auf ihre Fragen und Wünsche.

Und die Gästemappe vereint neben Telefon und Hotelinformation noch mehr: In einem Device haben die Gäste zusätzlich Fernbedienung, Radio, Wecker, Zeitschriften, Magazine und mehr. So verbannen Hoteliers die Gegenstände aus dem Hotelzimmer, die von verschiedenen Gästen genutzt werden und erleichtern so zudem das Reinigen. Anstatt die Fernbedienung regelmäßig aufwändig zu desinfizieren und Magazine nach jedem Gast auszuwechseln, lässt sich das In-Room Tablet einfach und schnell reinigen.

Kontaktlos kommunizieren mit der digitalen Gästemappe

Die Serviceleistungen im Hotel müssen nicht nachlassen, nur, weil der persönliche Kontakt zu den Gästen aufgrund der aktuellen Situation reduziert werden muss. Mit der Gästemappe können sie transparent alle ergriffenen Maßnahmen darstellen und natürlich können Sie bestimmt Serviceleistungen mit der Gästemappe sogar ausbauen. Per Push-Nachricht wird bei der Ankunft nach der Uhrzeit für die Zimmerreinigung gefragt oder die Möglichkeit geboten diese abzubestellen, falls sich ein zeitgleiches Aufhalten von Hotelgast und Hotelmitarbeiter nicht vermeiden lässt.

Über das In-Room Tablet bestellen Hotelgäste per Klick etwas beim Roomservice

Die Gästemappe als Buchungstool

Per Klick ordert der Gast mit der digitalen Gästemappe etwas beim Roomservice oder reserviert komfortabel einen Tisch im Hotel-Restaurant. Das ermöglicht gleichzeitig, dass Sie die Auslastung Ihres Hotelrestaurants besser vorausplanen können. Ist das Restaurant schon ausgebucht, werden dem Gast ganz einfach andere verfügbare Zeiten angeboten. Das unterstützt die Entzerrung im Restaurant. Auch die Speisekarte wird digital über die Gästemappe aufgerufen, sei es im Restaurant über die Hotel-App oder im Hotelzimmer über das In-Room Tablet.

„Digitale Helfer, wie die digitale Gästemappe oder das Lobbydisplay mit ihren vielfältigen Promotions-Möglichkeiten werden uns dabei unterstützen, nach der Wiedereröffnung unseren Umsatz anzukurbeln.“ – S. Wachsmuth, Asst. Hoteldirektor Centrovital Berlin

Durch die einfache Bestellung beim Zimmerservice über das Tablet wird das Restaurant zudem entlastet. Anstatt auf freie Plätze zu warten, werden Speisen und Getränke stressfrei direkt auf das Zimmer geliefert. Dank Schnittstelle zu POS & PMS kann sogar die Weitergabe von Informationen und die Buchung in das PMS-System automatisiert erfolgen. So wissen immer genau die Abteilungen im Hotel Bescheid, die informiert sein müssen. Aber auch andere Prozesse, wie der Check-Out, werden mithilfe der digitalen Gästemappe digitalisiert und optimiert.

Mehr Abstand, Schutz und Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter

  • Persönliche Kommunikation ohne Kontakt
  • Schnell und in Echtzeit informiert
  • Hygienisches Multifunktionsgerät
  • Kontaktlose digitale Prozesse
  • Mehr Service trotz Corona

Displays als Informations-Zentrale im Hotel

Zusätzlich können Infodisplays in der Lobby oder anderen öffentlichen Bereichen die Gäste auf die neuen Hygienemaßnahmen hinweisen oder andere wichtige Informationen bereitgestellt werden. In den meisten Bundesländern ist es Pflicht, die Gäste mithilfe von Aushängen oder Plakaten die Gäste auf die besonderen Maßnahmen hinzuweisen. Mit Lobbydisplays haben Hoteliers die Möglichkeit, diese Informationen so darzustellen, dass sie besonders ins Auge fallen.

Mit Abstand am besten informiert: Aktuelles und Angebote finden Hotelgäste auf Info-Displays in der Lobby

Digitale Beschilderung zeigt wo es langgeht

Auch digitale Konferenzschilder lassen sich gut als Hinweisschilder nutzen, um auf die Nutzung der Desinfektionsspender hinzuweisen oder an das regelmäßige Händewaschen erinnern. Auch als Wegweiser erfüllen die Konferenzschilder eine wichtige Rolle. Sind Flure beispielsweise zu eng, um den Abstand zu wahren, kann es sich anbieten, eine „Einbahnstraße“ daraus zu machen. So gehen Hoteliers sicher, dass Gäste oder das Personal im gesamten Hotel die Möglichkeit haben, die 1,5 Meter-Abstandsregel einzuhalten.

Digitaler Service im Hotel

Digitale Helfer im Hotel erleichtern nicht nur die kontaktlose Kommunikation zwischen Hotel und Gast. Im Hotel eingesetzt sorgen sie dafür, dass Prozesse optimiert, Umsatz angekurbelt und dabei Kosten gespart werden. Nicht nur in der derzeitigen, von Corona geprägten Situation ist der Einsatz dieser digitalen Assistenten und smarten Services eine Hilfe im Hotel. Wie Digitalisierung und Smart Services in der Phase nach dem Aufenthalt helfen, lesen Sie im dritten und letzten Teil der Blogreihe.

Whitepaper: Identitätskrise der Stadthotellerie – Neue Wege um Gäste zu gewinnen und zu beeindrucken