Features der intelligente Raumsteuerung Ein Smart Home System, unendliche Möglichkeiten

Jetzt Angebot anfordern

Mit dem intelligenten Smart Home System bleiben keine Wünsche offen. Entdecken Sie jetzt dank welcher einzigartigen Features die intelligente Raumsteuerung Ihnen Ihre alltägliche Arbeit abnimmt und Ihnen das Leben als Hotelier vereinfacht. Steigern Sie die Energieeffizienz Ihres Hotels und fördern Sie die NachhaltigkeitSelbstverständlich können entscheiden Sie selbst darüber, ob Sie alle Features nutzen oder nicht.

Intelligente Algorithmen

  • Die Temperatur im Badezimmer wird immer 30 Minuten lang auf der eingestellten Temperatur gehalten und anschließend wieder herabgesetzt.
  • Geöffnete Fenster werden erkannt und die Heizleistung/Kühlleistung automatisch herabgesetzt.
  • Die Temperatur reguliert sich nach einem von Ihnen vordefinierten und festgelegten Profil entsprechend der Tages- und Nachtzeit.
  • Am Check-In Tag wird das Licht zu einer eingestellten Uhrzeit eingeschaltet und am Check-Out-Tag zu einer festgelegten Zeit aus.
  • Die Temperatur wird innerhalb eines definierten Zeitraumes tagsüber auf einen bestimmten Wert abgesenkt oder mit Hilfe eines Offsets geändert.
  • Die Temperatur wird nachts gesenkt und morgens wieder heraufgesetzt. Dies geschieht entweder mittels vordefinierter Temperaturen oder mit einem festgelegten Offset.
  • Ist ein Raum als Schlafzimmer oder Wohnzimmer definiert, so merkt sich das System die Temperatur, die der Gast dort eingestellt hat, als Wunschtemperatur.
  • Jeden Tag wird zu den eingestellten Check-in Zeiten die Wunschtemperatur auf den Standardwert zurückgesetzt. Dieses Feature ist besonders für Hotels ohne PMS-Anbindung interessant.
  • Die Wunschtemperatur wird in einem bestimmten Intervall gehalten. Beispiel: Zwischen 16°C und 24°C. Eine Änderung auf eine Temperatur außerhalb dieser Grenzen bewirkt, dass auf die Grenzen zurückgestellt wird.
  • Der Raum wird für eine mögliche Belegung vorgeheizt.
  • Das Smart Home System berücksichtigt Wetterprognosen. Bei Frostgefahr werden beispielsweise die Ventile vorsorglich geöffnet.
  • Die Thermostate erkennen Fehler im Leitsystem, beispielsweise wenn nach einer gewissen Zeit nicht die gewünschte Temperatur erreicht ist. Die Thermostate stellen dann die Heizleistung ein und Sie erhalten eine Benachrichtigung.

PMS-Anbindung

  • Dank PMS-Anbindung werden belegte Zimmer erkannt und entsprechend beheizt/gekühlt, während bei leerstehenden Zimmer die Temperatur auf ein voreingestelltes, effizientes Niveau herabgesenkt wird.
  • Die Temperatur wird verzögert nach dem Check-In erhöht/gesenkt oder bereits frühzeitig vor dem Check-Out herabgesetzt bzw. bei Klimaanlagen heraufgesetzt. Dies ist zum Beispiel interessant, wenn Gäste in der Regel deutlich später als zur angegebenen Check-In-Zeit anreisen.
  • Die tatsächliche Anwesenheit des Gastes im Zimmer bei Check-in/Check-Out wird zum intelligenten Heizen/Kühlen herangezogen.

Warnungen, Wartungen & Statistiken

  • Die intelligente Raumsteuerung kann in jedes Hotel implementiert werden, egal welche Heizungs- oder Klimaanalage Sie besitzen.
  • Die Thermostate merken, wenn die Verbräuche bzw. die benötigte Energie, um einen Raum zu erwärmen / zu kühlen, stark von den normalen Umständen abweichen und setzen eine Warnmeldung ab.
  • Es gibt eine wöchentliche Wartungsfahrt der Ventile Ihrer Heizung beziehungsweise Klimaanlage. So werden Fehler erkannt und teure Reparaturen vermieden.
  • In Verbindung mit iQ Monitoring werden individuelle Berichte über Ihre aktuellen Verbräuche erstellt.