Gästekommunikation Evolution der digitalen Gästemappe: 7 Neue Features für den Aha-Effekt im Hotel

Updated am

Von der Zimmermappe zum Multitalent: Mehr digitales Gasterlebnis im Hotel

Ursprünglich war der Gedanke hinter der digitalen Gästemappe, die unattraktiven und in die Jahre gekommenen analogen Hotelinfomappen zu ersetzen. Jetzt glänzt die smarte Multitainment-Station iQ Tab im Hotelzimmer mit vielen Erweiterungen und neuen Features. So wird das Gasterlebnis durch den digitalen Helfer verbessert und gleichzeitig die Servicequalität gesteigert. Doch was ist eigentlich neu an der Multitainment-Station? Was macht sie so besonders? Und welche neuen Features steigern die Umsätze im Hotel? Genau diesen Themen wollen wir uns heute in unserem Blogbeitrag widmen.

Die Geschichte der smarten Zimmermappe iQ Tab

Als die erste digitale Gästemappe im Jahr 2015 das Hotelzimmer eroberte, staunten die Gäste nicht schlecht. Schnell fand das elegante Tablet viele Fans unter Hotelgästen und Hoteliers. Wie viel Potenzial wirklich in der digitalen Zimmermappe liegt, zeigte sich sehr schnell. Vereinfachte und beschleunigte Arbeitsabläufe im Housekeeping – schließlich müssen veraltete Infomappen nicht mehr ausgetauscht werden -, Entlastung beim Einpflegen der Inhalte und Aktualisierung auf Knopfdruck sind hier nur einige Beispiele.

Nach und nach sorgten weitere Entwicklungen, wie ein ausgeklügeltes Bestellsystem, die Integration von TV-Programmen und -Zeitschriften oder auch Push-Nachrichten für klingelnde Kassen bei den Hoteliers. Der Kommunikationskanal zu den Gästen gewann mehr an Bedeutung und sorgte aufgrund genialer Extras, wie der Möglichkeit, die Zimmerreinigung mit einem Wisch abzubestellen, sogar für mehr Nachhaltigkeit und ein grünes Image.

Die Entwicklung der digitalen Gästemappe entlag eines Zeitstrahls

Mehr Funktionen und kinderleichte Bedienung

Dank der einfachen Handhabung und dem Bedürfnis der Gäste nach mehr Digitalisierung im Hotel, freuen sich immer mehr Gäste über den smarten Helfer. Jetzt sorgen neue Entwicklungen für noch mehr Entertainment, Information und Komfort im Hotelzimmer. Unser iQ Tab ist mittlerweile weit mehr, als nur Gästemappe, Kommunikations- und Informationskanal. Dank Sprachsteuerung, Fernbedienungsfunktion, Raumsteuerung und vielem mehr, ist aus der Gästemappe eine echte Multitainment-Station im Hotelzimmer geworden. Kein Gast, der einmal ein smartes Tablet mit dieser überwältigenden Funktionsvielfalt in der Hand hält, wünscht sich Telefon, Fernbedienung und analoge Zimmermappe zurück.

1. Sprachsteuerung – Schnell, intuitiv und barrierefrei

„Alexa wann gibt es Frühstück?“ Ab sofort interagieren Hotelgäste via Sprachbefehl mit der Multitainment-Station. Durch die Integration des Sprachassistenten in die digitale Zimmermappe, brauchen sich Hoteliers keine Gedanken um geklaute smarte Lautsprecher machen. Auch der Datenschutz kommt nicht zu kurz. Denn die Gäste müssen den Alexa Skill aktiv starten. „Betterspace ist der erste und momentan einzige Anbieter, der das Thema Sprachsteuerung für Hotels vorantreibt und mir eine Lösung bietet.“, so Dirk Klein, CDO GreenLine Hotel Haffhus. Hier ist Alexa im Rahmen eines Pilotprojektes bereits im Einsatz und plaudert mit den Gästen.

Hotelgast spricht im hotelzimmer mit der sprachassistentin alexa via digitaler gästemappe

2. Chatbot – Ihr neuer Mitarbeiter im Hotelzimmer

Wenn die Beantwortung häufig wiederkehrender Fragen Ihren Mitarbeitern im Hotel viel Zeit kostet, ist der Chatbot die perfekte Lösung. In Echtzeit werden Fragen nach Öffnungszeiten des Wellnessbereichs, Spezialitäten im Restaurant oder den besten Ausflugszielen in der Region geduldig immer wieder vom Chatbot beantwortet. Währenddessen kann sich das Personal um die individuellen Wünsche Ihrer Gäste kümmern. Hat der Chatbot keine Antwort auf die gestellte Frage parat, wird die Frage automatisiert an den Empfangsmitarbeiter weitergeleitet. So wird garantiert, dass jede Frage auch eine Antwort erhält.

3. TV-Steuerung – Die Gästemappe wird zur Fernbedienung

Die Fernbedienung ist neben dem Zimmertelefon eine der größten Bakteriensammler im Hotelzimmer. Durch die neuartige TV-Steuerung via digitaler Gästemappe entlasten Sie Ihr Personal von aufwendigen Putzarbeiten, dem Batteriewechsel und verschaffen sich zudem mehr Aufmerksamkeit. Warum? Nun, den Fernseher nutzt fast jeder Hotelgast und einmal in der Hand, animiert die Multitainment-Station nicht nur zum Zappen, sondern auch zum Erkunden und Entdecken der hoteleigenen Serviceangebote auf dem Tablet.

Gats nutzt im Hotelzimmer digitale Gästemappe als TV-Fernbedienung

4. Phonecloud – Günstig telefonieren im Hotel dank VoIP

Auch das Zimmertelefon wird durch die digitale Gästemappe problemlos ersetzt. Das reduziert den Reinigungsaufwand und spart zudem die Ausgaben für zusätzliche Hardware. Zudem entfällt die kostspielige Belastung für die Wartung der Telefonanlage. Kurzwahltasten verschaffen mehr Überblick und Gäste verbinden sich ganz unkompliziert mit dem richtigen Bereich im Hotel. Ob der Funktionsumfang über interne Gespräche im Hotel hinausgeht entscheidet jeder Hotelier selbst. Als Zimmertelefon von der deutschen Hotelklassifizierung anerkannt, sind auch die Punkte für die Sternevergabe gesichert. Günstiger telefonieren ist nicht möglich.

5. Rechnungseinsicht direkt im Hotelzimmer

Nur noch schnell auschecken und dann geht es nach Hause. Doch aus dem „schnell“, werden gerne quälend lange Minuten für Hotelgäste, falls die Rechnung gesplittet werden muss oder gar etwas an der Rechnungsadresse nicht stimmt. Die neue Funktion „Rechnungseinsicht“ sorgt hier für Abhilfe. Die smarte Zimmermappe verschafft Gästen jederzeit Einblick in Ihre aktuelle Rechnung und ermöglicht es, die persönlichen Daten zu prüfen und anzupassen. Zusätzlich splitten Businessgäste mit wenigen Klicks Ihre Rechnung selbst. Perfekt vorbereitet dauert der Check-Out so garantiert nur wenige Sekunden.

6. Smart Check-Out & Payment mit der Multitainment-Station iQ Tab

Ganz Eilige checken mit der neuen Erweiterung Smart Check-Out und Payment selbständig ganz unkompliziert aus. Der Gast wird via Tablet durch den Check-Out-Prozess geleitet und Schritt für Schritt zum Ziel geführt. Mit der inkludierten Payment-Funktion können Gäste aus verschiedenen Bezahlmethoden wählen und Ihre Rechnungen begleichen. Gibt es bereits digitale Schlüssel im Hotel, verlassen die Gäste Ihr Hotel lediglich mit einem Lächeln für die Rezeptionsmitarbeiter und treten schnell und stressfrei den Heimweg an.

Rechnungseinsicht in die aktuelle Hotelrechnung mit der digitalen Zimmermappe iQ Tab

7. Kassenschnittstelle – Schnelle Bestellung, entastetes Personal

Bestellen über die digitale Gästemappe ist bereits Standard. Dass die Bestellung jedoch ohne aufwändige Weiterleitung direkt im Restaurant ankommt und automatisch im Kassensystem verbucht wird, ist einzigartig und neu. Die Verknüpfung von digitaler Gästemappe und Kassensystem sorgt so für eine enorme Entlastung der Mitarbeiter. Zusätzlich wird dadurch das früher vorherrschende Stille-Post-Prinzip vermieden und die dadurch verursachten Fehler minimiert.

Der Allrounder im Hotelzimmer und im Hotel

Die neuesten Entwicklungen machen die digitale Gästemappe zu einem echten Allrounder. Die smarten Helfer entwickeln sich so von der einfachen Infomappe zum Geheimtipp für optimierte Betriebsabläufe im Hotel. Das bedeutungsvolle Tablet mit den raffinierten Funktionen ist ein optisches Highlight im Hotelzimmer und ein kleines unverzichtbares funktionales Wunder geworden. Mit der neuen Multitainment-Zentrale schaffen Hotels digitale Gasterlebnisse und sorgen für leuchtende Augen und zufriedene Gäste.