Digitalisierung „360° Digitalisierung – Gesucht und gefunden“: AMEDIA Hotel Linz digitalisiert mit Betterspace

Updated am

Betterspace bringt Digitalisierung ins AMEDIA Hotel

Am 01. November hat das neue AMEDIA Hotel Linz endlich seine Türen geöffnet. Jetzt genießen Hotelgäste einen Drink in der modernen „Steelbar“ oder nehmen sich in einladenden Ledersesseln eine Auszeit in der Hotellobby. Im gemütlich eingerichteten Hotelzimmer finden Hotelgäste ihre eigene Wohlfühlumgebung mit maximalem Service. Auch digital glänzen das Hotel und seine 97 Zimmer mit erstklassiger Ausstattung. Nach eigener Aussage hat sich das 4-Sterne Haus als erstes Hotel in Linz und Umgebung der 360° Digitalisierung verschrieben. Dabei kommt es dem Hotel darauf an, seinen Gästen den besten Service zu bieten. Und die neuen digitalen Lösungen werden von den Gästen mit Begeisterung angenommen.

Digitale Lösungen für jeden Bereich im Hotel

In der hoteleigenen Tiefgarage mit über 50 Stellplätzen laden Hotelgäste ihre E-Autos an den beiden smarten E-Ladestationen iQ Charger. Angepasst an die Anforderungen der Hotellerie, berücksichtigt die E-Ladebox den Stromverbrauch des Hotels. So vermeidet die intelligente E-Ladestation steigende Lastspitzen. Im gesamten Hotel nutzen die Gäste rund um die Uhr störungsfreies WLAN. Mit der zuverlässigen Verbindung zum Internet kommt das Hotel geschickt den Anforderungen der Hotelgäste nach. Denn welcher Gast verreist heutzutage noch ohne Smartphone? Auf das Lesen von E-Mails und die hilfreiche Navigations-App möchte kaum ein Gast verzichten.

In gemütlicher Atmosphäre können die Gäste auch problemlos über das WLAN im Internet surfen

Viel mehr als nur eine einfache digitale Zimmermappe

Alle 97 Zimmer des neuen AMEDIA Hotels sind mit den digitalen Gästemappen iQ Tab ausgestattet. Und das Tablet ersetzt längst mehr, als einfach nur die Infomappe auf den Hotelzimmern. Die Hotelgäste informieren sich mit eleganten In-Room Tablets über das Hotel sowie seine Angebote, bestellen etwas beim Zimmerservice und telefonieren über das Tablet mit der Rezeption. „Ledergebundene Gästemappen auf den Zimmern, Tageszeitungen in Papierform, Berge an Reservierungskorrespondenzen in Ordnern sind alles Schnee von gestern“, sagt Herr Florian Schuhmayer.

Einfach die Zimmerreinigung abbestellen

Bequem vom Bett aus erkundigen sich Hotelgäste mit der digitalen Gästemappe nach regionalen Ausflugtipps und den Frühstückszeiten im Hotel. Auch der Chat mit der Rezeption vereinfacht die Kommunikation zwischen Gast und Hotel. „Die digitalen Lösungen sind sehr bedienerfreundlich und einfach“, sagt der Hoteldirektor. Der smarte Helfer kennt nicht nur alle wichtigen Infos zum Hotel und der Umgebung. Über die In-Room Tablets bestellen die Hotelgäste beispielsweise die Zimmerreinigung bei Nichtbedarf ab. Mit der Green Option tragen die Gäste so per Fingerwisch etwas zum Umweltschutz bei und entlasten gleichzeitig das Personal.

Mehr Service im Hotel

Den Gästen digitale Services zu bieten, war von Beginn an die primäre Aufgabe. Den richtigen Partner für die Digitalisierung im Hotel zu finden stellte sich als einfacher heraus, als gedacht. Eine Internetsuche brachte Hoteldirektor Florian Schuhmayer zu Betterspace. Der führende 360° Softwareanbieter für die Hotellerie bietet alle Lösungen nach denen sie gesucht hatten aus einer Hand. „Außerdem sucht Betterspace selbstständig immer nach neuen innovativen und smarten Lösungen. Das kommt uns sehr entgegen.“ Die Vielseitigkeit der Lösungen war dann das ausschlaggebende Argument für die smarten Assistenten von Betterspace. „Gesucht und gefunden“, fasst der Hoteldirektor zusammen.

Quick Check-In und Check-Out im Hotel

Zusätzlich wird der Check-In und Check-Out Prozess im AMEDIA Hotel Linz digitalisiert. Dabei geht es dem Hoteldirektor besonders darum, die Arbeitsprozesse zu vereinfachen und es den Gästen so komfortabel wie möglich zu machen. Dazu gehört auch der digitale Meldeschein. „Daran wird schon fleißig getüftelt“ und in Kürze gemeinsam mit Betterspace umgesetzt. Auch das Einsparen von Papier und Druckertoner ist hier ein wichtiger Aspekt. „Wir als Beispiel versuchen wirklich nur notwendige Korrespondenzen zu drucken.“, erklärt Herr Florian Schuhmayer. Das ist nicht nur eine bürokratische Entlastung für das Hotel, sondern schont gleichzeitig die Umwelt.

Alle 97 Zimmer des AMEDIA Hotels sind mit digitalen Gästemappen ausgestattet

Digitale Lösungen im ganzen Hotel

„Die Zusammenarbeit läuft hervorragend“, ist Herr Florian Schuhmayer begeistert. Die ganzheitlichen Lösungen von Betterspace für die Bereiche Gästekommunikation, Energiemanagement und Hotelnetzwerk harmonieren perfekt miteinander. Denn Schnittstellen zwischen den Systemen beschleunigen nicht nur die Arbeitsprozesse, sondern erleichtern die Verwaltung der Softwarelösungen. Mit einem 360° Ansatz lässt sich das gesamte Potenzial der Digitalisierung in Hotels ausschöpfen. Das sagt auch Hoteldirektor Florian Schuhmayer: „Ich empfehle, sich Gedanken zu machen, digitale Lösungen in allen Bereichen des Hotels zu nutzen.“ So kann den Gästen maximaler Service und Komfort geboten werden.