Digitalisierung Digitalisierung im Hotel läuft auf Hochtouren – Betterspace feiert seinen 600. Hotelkunden

Updated am

Digitale Zimmermappe im Radisson Blu Hotel Erfurt

Die digitale Gästemappe iQ Tab von Betterspace hat den 600. Kunden überzeugt. Im Radisson Blu Hotel Erfurt können sich Gäste nun mit der digitalen Gästemappe über das Hotel informieren, die Zimmerreinigung abbestellen und Wellness- und Spa-Angebote buchen. Tagungs- und Urlaubsgäste werden hier nämlich auf der 17. Etage mit einem spektakulären Wellness- und Fitnessbereich inklusive Panoramablick auf Erfurts Innenstadt verwöhnt. Mit Blick auf den Dom lässt es sich hier besonders gut entspannen und dem Alltagsstress entfliehen.

Übergabe der digitalen Gästemappe im Radisson Blu Hotel Erfurt

Mit dem iQ Tab in die Zukunft

Nicht nur der Wohlfühlfaktor, auch Digitalisierung hat hier im Hotel einen sehr hohen Stellenwert. „Die Gäste sind privat digital auf dem neuesten Stand.“, erklärt Michael Rosin, General Manager des Radisson Blu Hotel Erfurt. Da kann es für Hotels schon mal zur Herausforderung werden, mit all den digitalen Ansprüchen und Wünschen der Hotelgäste mitzuhalten. Deshalb hat sich Herr Rosin dazu entschieden mit der digitalen Hotelinfomappe iQ Tab die Digitalisierung im Hotel voranzutreiben.

Papierverschwendung? Nein, danke.

Vor drei Jahren wurde General Manager Herr Michael Rosin auf digitale Gästemappen aufmerksam. Jetzt hat er den Schritt gewagt und die klassischen Zimmermappen durch moderne Tablets von Betterspace ersetzt. Dass der Aufwand für gedruckte Zimmermappen entfällt und der Papierverbrauch gesenkt wird, kommt dem engagierten General Manager nur entgegen.

Smarte Zimmermappe von Betterspace in der Juniorsuite des Radisson Blu Hotel Erfurt

Kompetente Unterstützung bei der Installation

Der Installationsprozess der digitalen Gästemappen verlief reibungslos. In der Vergangenheit konnte Betterspace immerhin mit 599 Kunden ausreichend Erfahrungen sammeln. Die smarten Zimmermappen wurden schlüsselfertig an das Radisson Blu Hotel ausgeliefert und auch alle WLAN-Zugangsdaten waren bereits vorkonfiguriert. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Hotels mussten die Tablets lediglich auspacken, einschalten und auf die Hotelzimmer bringen.

Gästemappe mit überzeugenden Features

Überzeugt hat die smarte Gästemappe aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses und der kinderleichten Bedienung. „Die individuelle Anpassung an unsere Corporate Identity macht das zeitgemäße Tablet für Gäste zu etwas ganz Besonderem.“, erklärt Herr Rosin. Der Gast hat mit der digitalen Gästemappe alles im Blick. Er findet die Hotelinformationen von A bis Z, brandaktuelle Speise- und Getränkekarten und bestellt mit einem Fingerwisch die Zimmerreinigung ab.

Digitale Gästemappe im Corporate Design Radisson Blu

Viele Vorteile für Gast und Hotelier

Doch das ist noch lange nicht alles, was die smarte Gästemappe kann. Begeistert ist Herr Michael Rosin von der unkomplizierten Kommunikation mit den Gästen. „Mit Push-Nachrichten können wir unsere Gäste schnell und papierlos erreichen und ihnen Informationen und Angebote zukommen lassen. Den schnellen Kontakt finden wir am besten.“, erzählt Herr Rosin. „Außerdem fördert die Gästemappe zu einem gewissen Prozentsatz den Verkauf von Dienstleistungen im Hotel.“, fügt der General Manager hinzu.

Digitale Gästemappe für jede Altersgruppe

Das iQ Tab kommt auch bei den Gästen gut an und das Interesse steigt. Die regelmäßige Nutzung spiegelt sich in den zahlreichen Bewertungsangaben über das iQ Tab sowie in den Buchungen von Serviceleistungen wider. Herr Rosin ist überzeugt: „Wir können die digitale Gästemappe nur empfehlen. Jung und Alt werden dazu motiviert, mehr über das Hotel und die Umgebung zu erfahren, ohne an die Rezeption gehen zu müssen.“ Eine Verbesserung des Workflows, die das Personal entlastet.

iQ Conference das digitale Konferenzleitsystem im Radisson Blu Hotel

Viele Lösungen – ein Anbieter

Die 282 Zimmer des 4-Sterne Hotels sind mit der digitalen Gästemappe iQ Tab ausgestattet und auf dem hauseigenen Parkplatz finden die Gäste drei E-Ladestationen iQ Charger. Dabei ist es jedoch nicht geblieben. Die 11 Konferenz- und Seminarräume des Vier-Sterne-Hotels sind zudem mit dem smarten Konferenzleitsystem iQ Conference ausgestattet. In den Räumen der ersten und 17. Etage begeistert das System mit wichtigen Informationen rund um anstehende Meetings und Konferenzen Tagungsgäste. „Wir sind stolz, den 600. Kunden mit verschiedenen Lösungen für die Digitalisierung der Hotellerie in seinem Hotelalltag zu unterstützen und voranzubringen.“, erklärt Alexander Spisla, CEO Betterspace.