Skip to content

5 wichtige Gründe, warum der digitale Check-In hygienischer ist

Kommt der Gast im Hotel an, möchte er nicht lange an der Rezeption anstehen und mit den anderen Gästen, die auch einchecken möchten oder eine Frage an die Hotelmitarbeiter haben, warten. Digitale Alternativen, wie der Check-In per Smartphone, Check-In Terminal oder Tablet an der Rezeption, schaffen hier Abhilfe. Und auch für die Mitarbeiter ist der digitale Check-In Prozess eine enorme Entlastung. Beispielsweise werden die Meldescheine digital ausgefüllt und sicher gelagert. Außerdem eliminieren Sie mit dem digitalen Check-In im Hotel von vornherein Fehlerquellen, beispielsweise bei der Datenpflege.


Kostenloser Digitalisierungs-Check für Ihr Hotel gefällig? Los geht's!


In diesem Beitrag soll es aber gar nicht um die allgemeinen Vorteile des digitalen Check-ins gehen. Mehr dazu finden Sie schon in unserem Whitepaper „Digitale Prozesse im Hotel: Meldeschein, Check-In & Check-Out“. Heute geht es um den Hygiene-Aspekt beim Check-In Prozess. Hygiene und Sauberkeit spielen derzeit in jedem Bereich, ob privat oder beruflich, eine wichtige Rolle, auch beim Hotelaufenthalt und dem Check-In. Wir haben 5 Gründe gesammelt, warum der digitale Check-In hygienischer ist, als der klassische Ablauf mit Papier und Stift und Warten an der Rezeption.

1. Physischer Kontakt wird minimiert

Ob per App oder Check-In Terminal, schnell und einfach füllen die Gäste den Meldeschein digital aus, checken mit nur ein paar Klicks ein und bekommen vom smarten Terminal direkt die Zimmerkarten. Das hilft Ihnen im Hotel, dass die Abstandsregeln in den öffentlichen Bereichen im Hotel eingehalten werden. Durch die Beschleunigung des Check-In Prozesses vermeiden Sie von vornherein, dass sich Warteschlangen an der Rezeption bilden und es zu Ansammlungen von Menschen in der Hotellobby kommt. So fällt nicht nur der direkte Kontakt zwischen dem Gast und dem Mitarbeiter an der Rezeption weg, auch der Kontakt zu anderen Gästen in der Lobby wird mithilfe des digitalen Check-Ins vermieden.

2. Einfache Reinigung der Hardware

Zumindest wenn Ihr Gast ein Check-In Terminal oder Tablet an der Rezeption für den Check-In nutzt, ist die Reinigung der genutzten Hardware ganz einfach. Bei der App fällt sogar das weg. Die Hardware für den Check-In Prozess im Hotel, sei es ein Check-In Terminal oder ein Tablet an der Rezeption, kann problemlos regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Es liegen kein Papier und keine Stifte mehr aus, die nach jeder Nutzung ausgetauscht und desinfiziert werden müssen. Mit Desinfektionstüchern für die eincheckenden Gäste am Check-In Terminal vermitteln Sie Ihren Gästen zusätzlich ein Gefühl von Sauberkeit und Sicherheit. Das baut Vertrauen zwischen Hotel und Gast auf und sorgt für eine hygienische Umgebung.

3. Check-In Zeiten werden flexibel erweitert

Der digitale Check-In ermöglicht dem Gast schon vor der Ankunft im Hotel, den Meldeschein auszufüllen. Da sowohl das Check-In Terminal als auch die App rund um die Uhr im Einsatz sind, kann der Gast selbständig einchecken und ist dabei nicht an die normalen Check-In Zeiten des Hotels gebunden. Selbst wenn die Rezeption mal nicht besetzt ist, checkt der Gast mit nur ein paar Klicks schnell und einfach ein. Die Check-In Zeiten sind so flexibel an den Gast, aber auch den Gästeansturm anpassbar. Wenn Sie mit vielen Gästen rechnen, die am selben Tag einchecken, können Sie durch die erweiterten Check-In Zeiten vermeiden, dass sich zu viele Menschen zur gleichen Zeit in der Lobby aufhalten.

4. Zahlungen werden kontaktlos abgewickelt

In Supermärkten wird man bereits seit Monaten aufgefordert, kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten, wie EC-, Kreditkarte oder eine mobile Zahlungsmethode über das Smartphone zu nutzen – aus Hygienegründen. Das ist auch im Hotel beim Check-In möglich. Checkt der Gast ein, kann er direkt seine Zahlungsdaten hinterlegen und seinen Hotelaufenthalt unkompliziert kontaktlos bezahlen. So vermeiden Hoteliers, dass der Gast mit Bargeld zahlt und der Check-In sowie das Bezahlen ist in einem Abwasch abgewickelt.

5. Check-In ohne Zettelwirtschaft

Kontaktpunkte, wie die Meldescheine aus Papier oder Kugelschreiber für die Unterschrift werden durch den digitalen Check-In ganz einfach vermieden. Ob per App unterwegs oder mit dem Check-In Terminal in der Hotellobby wird der Meldeschein bequem digital ausgefüllt. Das spart obendrein Papier sowie Geld und entlastet die Mitarbeiter, die sonst die Daten der Meldescheine manuell in die Hotelsoftware übertragen müssten. Die Meldescheine werden dann digital gelagert und nach der vorgeschriebenen Zeit automatisch vernichtet. Der papierlose Check-In ist also nicht nur hygienisch, sondern auch zeit-, kosten und papiersparend!

Schnell, kontaktlos, hygienisch: Der digitale Check-In im Hotel

Der digitale Check-In ist nicht nur eine schnelle, kosteneffiziente Lösung für Hotels jeder Art. Der gesamte Check-In Prozess wird durch die digitale Alternative hygienischer. So sorgt der digitale Check-In dafür, dass Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln im Hotel leichter umgesetzt und Kontaktpunkte zwischen den Hotelmitarbeitern und Gästen minimiert werden. Das schützt letztendlich Ihre Mitarbeiter und Gäste.

    Ja, ich möchte mehr erfahren!

    Warum Sie gerade jetzt digitalisieren sollten!